Logo BAG MUSIK 800

Logo PHNOE 2016
BMB Logo

slideshow2

2017 06 │ Musik-NMS Freistadt

Gelungene Premiere des Musicals „Das Dschungelbuch“

Feierstimmung herrscht in der Neuen Musikmittelschule Freistadt, denn die Reaktionen des Publikums auf die Premiere des Musicals „Das Dschungelbuch“ anlässlich des 40- jährigen Bestandsjubiläums waren dermaßen positiv, dass alle Mühen der letzten Wochen vergessen sind und einzig Freude über die gelungenen Auftritte bleibt: Großartig... super... traumhaft... echt gelungen... spitze... fabelhaft... Gratulation, selten so eine gute Aufführung erlebt... beeindruckend... das schau ich mir nochmals an... das waren einige anerkennende Reaktionen eines begeisterten Premierenpublikums. Tosender Applaus, zahlreiche „Bravo-Rufe“ und „Standing Ovations“ machten die Schülerinnen und Schüler enorm stolz auf ihre Leistungen.
Aufgeführt wurde das Musical in der Messehalle Freistadt. Das Dschungelbuch, nach einem Libretto von Sarah Wassermaier frei nach den Erzählungen von Rudyard Kipling, ist eine berührende Geschichte um ein, unter den Tieren aufgewachsenes Menschenkind namens Mowgly, komponiert von Jürgen Geißelbrecht und arrangiert von Jürgen Haider.

Das Musical wurde von rund 150 Schülerinnen und Schülern in bezaubernden Kostümen in Szene gesetzt. Unter der Regie von Margareta Matscheko verwandeln die Schülerinnen und Schüler die Bühne in einen indischen Urwald und begeistern mit großem Schauspiel- und Gesangstalent. Unterstützt von der hervorragenden Lehrer- Schüler- Band unter der Leitung von Alexandra Lindner und dem stimmkräftigen SchülerInnenchor unter der Leitung von Romy Roiß bzw. Elisabeth Aufreiter sangen zahlreiche Solisten und Solistinnen gefühlvolle und mitreißende Lieder in teils unerwartet perfekter Manier. Im Hintergrund entwickelt sich das Bühnenbild an der Videowand durch computeranimierte Schülerzeichnungen, reale Fotos und Montagen. Temperamentvolle Tanzszenen nach Choreographien von Margareta Matscheko und Jutta Diendorfer wurden so synchron und anmutig getanzt, dass man teilweise vergisst, in einer Schülervorstellung zu sein.
Die Stimmen und die schauspielerischen Leistungen der Schülerinnen und Schüler haben die Besucher derart mitgerissen, dass die etwas mehr als eineinhalb Stunden dauernde Vorstellung am Ende viel zu kurz erscheint und man sich eine Zugabe wünschen würde.

2017 06 DSCF7542

Weitere Fotos ansehen

Finden ...

ZSK    |    BAG-BILD    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN